//Midlife-Crisis – jetzt schon? Achwas so ein Bullshit. Oder doch? Hmmm.

Midlife-Crisis – jetzt schon? Achwas so ein Bullshit. Oder doch? Hmmm.

Eigentlich ist das Thema erst mit 40-50 Jahren aktuell aber ich habe heute schon das Gefühl ich bin da voll dabei. Oder warum habe ich momentan das Gefühl alles in meinem Leben ändern zu müssen oder wollen?

 

Mein Fitnesstracker, respektiv meine LG G Watch R, ist seit einigen Wochen mein stetiger Begleiter. Andauern prüfe ich wie viele Schritte ich schon gemacht habe. Bis mein Handy mich Benachrichtigt das ich mehr als 1 Stunde aktiv war oder ich die 10`000 Schritte erreicht habe. Wenn ich arbeite habe ich beide Werte meist vor dem Mittagessen erreicht. Doch wenn ich die 10`000 Schritte nicht erreiche, am Wochenende, dann habe ich das Bedürfnis nochmals nach draussen zu gehen um meine Schritte zu erreichen. Ich messe mit dem ungenauen Pulsmesser der LG auch ab und zu meinen Herzschlag. Wenn ich nach der Uhr gehe war ich sogar schon einmal fast tot. Aber das ist Nebensache.

 

Seit einer Woche habe ich das Gefühl ich habe ein paar Kilos zugenommen. Ich bin ehrlich, das ist sehr gut möglich da ich gerne ein bisschen OVO Rocks oder so was esse bei der Arbeit. Danke an meinen Arbeitgeber Wander AG. Ich bin mir sicher, dass ich zugenommen habe. Wie viel weiss ich nicht. Aber vor einer Woche als meine Frau und ich uns im Fitnesscenter Flower-Power angemeldet haben (wie komme ich überhaupt auf eine solche Idee) habe ich angegeben das ich Gewicht reduzieren möchte und Muskeln aufbauen will. Sie fragte mich dann was ich mir so vorstelle. Ganz intuitiv habe ich Ihr meine Glückszahl genannt. 13 Kilo müssen weg. Ich bin sicher seit einem Jahr nicht mehr auf einer Waage gestanden. Daher kann ich nicht sagen ob das jetzt zu viel oder zu wenig ist.

 

Nun ist es passiert ich habe ein Fitness Abo für ein Jahr. (Wie komme ich überhaupt auf diese Idee). Bereits einige Tage zuvor habe ich meiner Frau mitgeteilt das ich ab Montag auf Diät will. Sie lachte mich ein wenig aus. Verständlich, bisher habe ich mich rein gar nicht für Gesünderes Essen oder Fettreduzierten Essen interessiert. Low-Carb kannte ich nur als Mythos. Doch nun habe ich diese Woche zum Mittagessen normal gegessen. Weil ich brauche Energie bei der Arbeit. Aber am Abend haben wir nur noch Low-Carb gegessen. Und siehe da ich bin nicht verhungert. Auch hatte ich keine Fressatacken in der Nacht. Also alles Tiptop.

 

Vor ein paar Tagen hatte ich mein erstes Training im Fitnessstudio mit professioneller Betreuung um für mich das ideale Trainingsprogramm zu definieren. Ich kann euch sagen ich hatte Muskelkater einige Tage danach noch. Und heute war ich wieder da und habe mein Programm gemacht. Ich kann euch sagen ich fühle mich richtig wohl nach dem Training. Ich habe Energie und Spass daran. Und das Beste ist das wir mit unserem Abo in alle Migros Fitnesscentren dürfen und somit auch ins Bernaqua. Das haben wir gestern natürlich gleich mal genutzt. Nun möchte ich meine Werte noch besser kontrollieren können daher werde ich mir ein Tracker kaufen von Fitbit. Die sollen sehr gut sein. Und sie haben eine dauerhafte Überwachung des Pulsschlages. UUUUUNNNNDDDDD es erfasst sogar, wenn ich Treppen steige. Ist das nicht was Geiles. Aber als nächstes ist wohl mal ein Gang auf die Waage notwendig.

Heute hatten wir noch die Glorreiche Idee wir könnten mal wieder mit dem Velo etwas Unternehmen. Diese Idee fiel leider ins Wasser meine Bremsen funktionieren nicht mehr an Velo. Aber das beheben wir nächste Woche wahrscheinlich.

 

Bereits vor einigen Wochen ist etwas passiert was ich mir bis heute noch nicht erklären kann. Ich bin mit meinem Leben sehr zufrieden. Bin irgendwie selbstbewusster geworden. Ich gehe sogar im Fitnessstudio in die offene Dusche. Sowas habe ich bisher immer vermieden. Ich falle fast über meine Frau her im Bett. Obwohl ich da eher zurückhaltend bin. Wir haben Dinge gemacht die wir in 9 Jahren noch nie gemacht haben. Ich rege mich nicht mehr an Kleinigkeiten auf. Ich spreche mehr (manchmal wie ein offenes Buch. Ich mache Witze und sage meine Meinung oder meine Einstellung, wenn es nötig ist. Ich bin von Ja und Amen sagen ein wenig weggekommen. Ich bin in verschiedenen Situationen konsequenter geworden auch wenn es anderen nicht passt.

 

Und das sind nur einige der Veränderungen die mir in den vergangenen 14 Tagen aufgefallen ist. Achja ich konsumiere keine Drogen. Falls du jetzt denkst das es daran liegen könnte.

 

Alles in allem fühle ich mich so wohl wie noch nie und bin damit sehr zufrieden. Aber warum weiss ich leider nicht. Aber wen interessiert es? Mich nicht. Und meiner Frau passt das auch ganz gut das ich nun nicht mehr so verschlossen bin und dauern am PC hänge (Ausser jetzt wo ich diesen Text schreibe). Ich bin offen für neues sei es aus meiner Komfortzone heraus zu kommen oder auch bei der Ernährung.

 

Läuft.

By | 2017-08-27T20:58:13+00:00 August 27th, 2017|Dies & Das|0 Comments